Bitcoin-Kurs

2022: Als sich der Bitcoin selbst reparieren musste

Das Jahr 2022 war für den Bitcoin sowie für eine Vielzahl anderer digitaler Währungen eine schwere Zeit. Eine Downphase aufgrund der Corona-Pandemie und der Ausbruch des Kriegs in der Ukraine haben den Kurs des Coins nach unten gedrückt. Es war womöglich die erste richtig große Hürde für die weltweit beliebte Kryptowährung und so musste sich…

Warum immer mehr Menschen in digitale Assets investieren

Kryptowährungen auf dem Vormarsch: Warum immer mehr Menschen in digitale Assets investieren

Seit dem Vormarsch des Bitcoins haben sich Kryptowährungen zu einem immer beliebteren Investitionsinstrument entwickelt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, in digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple zu investieren. Diese Entwicklung ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, darunter die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel und die steigende Nachfrage nach alternativen Anlageformen. Ferner bieten Kryptowährungen…

Bild von Ernesto Alejandro Pérez auf Pixabay

Krypto-Welt spricht sich gegen Terrorismus aus

Binance und Stablecoin frieren Hamas-Konten ein Das Kryptoanalyse- und Softwareunternehmen BitOK erklärt, dass die Hamas in dem Zeitraum zwischen August 2021 und Juni 2023 41 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen als Spende erhalten habe. Kein Wunder, dass bei den aktuellen Geschehnissen die Notbremse gezogen wurde. Binance und Stablecoin haben sich natürlich beteiligt und sich so klar…

Bild von Andreas auf Pixabay

Lugano gilt als Krypto-Vorreiter

Lugano bietet weitere Kryptozahlungsmöglichkeit über die MyLugano App an Die Stadt Lugano liegt in der Schweiz und umfasst etwas mehr als 62.000 Einwohner. Schon 2022 hatte die Gemeinde Schlagzeilen in der Krypto-Community gemacht. Damals führte man den sogenannten Plan B ein und stellte sicher, dass es der dortigen Bevölkerung möglich war, den Bitcoin als offizielles…

Aussicht auf HongKong

Hongkongs Banken werden Krypto-Kunden in Zukunft besser behandeln

Schubladendenken ist in der heutigen Zeit sehr verbreitet und in einer aufgeklärten Welt nicht gerade erstrebenswert. Natürlich gibt es Menschen oder Organisationen, welche Kryptowährungen für illegale Vorhaben wie Geldwäsche nutzen. Dies gilt aber selbstverständlich auch oder vor allem für reguläre Währungen wie den Euro oder den US-Dollar. Der Generalverdacht vieler Banken, dass Kunden mit einem digitalen Vermögenswert ein Konto zur Geldwäsche verwenden werden, ist schlichtweg nicht angebracht. Darum ist die Forderung der Hongkonger Währungsbehörde in Richtung Banken, die Hürden für Kryptokunden abzubauen, mehr als gerechtfertigt und ein wichtiger Schritt.

Bitcoin 2023

Erreicht der Bitcoin 2023 einen Kurs von 100.000 US-Dollar?

Zugegeben, der vergangene Winter war für viele Kryptoinvestoren nicht der einfachste. Viele digitale Währungen haben eine schwere Zeit erlebt, sich dadurch aber nicht unterkriegen lassen. Das Gegenteil war der Fall, denn während es Ende des letzten Jahres einen Kurs von teils unter 20.000 US-Dollar vorzufinden gab, war die Prognose vieler Finanzexperten in Bezug auf den Bitcoin im Jahr 2023 goldrichtig.

Freedom Handzeichen und Flagge von El Salvador

El Salvador plant Eröffnung zweiter Bitcoin-Botschaft

Wie versprochen versorgen wir euch mit News aus dem Bitcoin-Vorreiterland Mit rund 7 Millionen Einwohnern ist das zentralamerikanische Land El Salvador sicherlich ein eher kleiner Vertreter, wenn man den Blick auf den gesamten Planeten ausdehnt. In Hinsicht auf die innovative Haltung gegenüber dem Bitcoin ist El Salvador aber ein Big-Player, denn immerhin handelt es sich…

Portugiesische Flagge in Herzform

Familie plant Gründung von Kryptodorf in Portugal

Die Familie um Didi Taihuttu hat in der Welt des Bitcoins einen durchaus hohen Status an Bekanntheit, denn die Familie aus den Niederlanden hat im Jahr 2017 eine schwerwiegende Entscheidung getroffen und sich dazu entschlossen, ihr Leben rund um den Bitcoin zu bauen. Vor knapp 6 Jahren hat die niederländische Familie nicht nur ihr Haus, sondern auch ihre Autos und sonstige Luxusgüter verkauft.

Elefanten am Wasserloch

Bitcoin-Mining-Anlagen retteten den Virunga-Nationalpark im Kongo

Der Virunga-Nationalpark ist der älteste geschützte Nationalpark in ganz Afrika und weltweit angesehen für seine erstklassige Arbeit zum Schutze von Tieren und Pflanzen. Aufgrund von politisch unruhigen Zeiten im Kongo ist die Arbeit des Parks und der Ranger alles andere als ungefährlich. Bewaffnete Rebellen in der Region rücken immer wieder in die Gebiete des Nationalparks vor und erlegen dort nicht nur seltene Tiere wie Gorillas, sondern sie greifen auch die Ranger an.

Deutsche Fahne vor dem Reichstag

Besitzt der deutsche Staat eigentlich Bitcoin?

Die deutsche Regierung äußerte sich in der Vergangenheit gegenüber dem Bitcoin und anderen Kryptowährungen des Öfteren kritisch. So wird den digitalen Coins seit Jahren ein schweres Spiel bereitet, doch dabei stellt sich eine wichtige Frage: Besitzt der deutsche Staat eigentlich selbst Bitcoins, obwohl die Regierung die Kryptowährung bei den meisten Gelegenheiten kritisiert? Die Antwort auf diese nicht unwesentliche Frage lautet Ja, denn Deutschland ist als Staat im Besitz von Bitcoins.

Umfrage

Umfrage: Bitcoin in Australien beliebter als Gold

Jahrelang war Gold die Top-Investierungsmöglichkeit für Menschen, die ihr Geld anlegen wollten. Gold ist auf jeden Fall nicht die schlechteste Idee, um eine Investition für die Zukunft zu tätigen, doch es gibt Umfragen und Studien, welche belegen, dass die Leute in Australien inzwischen vor allem den Bitcoin als Zukunftsinvestition sehen und die digitale Währung immer häufiger als gute Alternative zu Gold ansehen.

Steigt der Bitcoin-Kurs gegenüber dem US-Dollar im Dezember?

Steht der Bitcoin vor einem Weihnachts-Aufschwung?

Fans der Kryptowährung Bitcoin freuen sich jedes Jahr auf das Neue auf den Monat Dezember, denn in diesem ist der Bitcoin immer wieder für positive Überraschungen in Hinsicht auf Kurssteigerungen gut gewesen und auch für das Jahr 2022 sind die Erwartungen hoch. Die Einschätzung dahingehend, dass der Bitcoin in diesem Monat einen positiven Kursverlauf erfährt, ist weit verbreitet.

Richtig investieren kann sich lohnen

Mit 16 Jahren Bitcoin Millionär

Wer früh den Wert und das Potenzial des Bitcoins für sich entdeckt hat, der konnte in der Tat groß von dem Werdegang der digitalen Währung profitieren. Vor allem aus der Frühphase des Bitcoins sind zahlreiche Millionäre hervorgegangen und es stecken teilweise sehr märchenhafte Storys hinter diesen Schicksalen.